Pressemitteilungen März 2011

Pressemitteilung: Richtfest Kita »Schloss-Geister« am Schloss Gottesaue

28.03.2011

Richtfest der Kita Schloss-Geister
Richtfest der Kita Schloss-Geister am 28.03.2011

Kita für 55 Kinder wird im Juli planmäßig in Betrieb gehen. Trotz Schneechaos an Weihnachten Arbeiten auf der Baustelle noch im Plan. Kita-Personal schon an Bord.

Unter Führung der netzwerk mensch ggmbh, einer gemeinnützigen Tochter der b.i.g. - Gruppe, haben sich der BGV, die L-Bank, das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die BBBank, die Hochschule für Musik sowie die Volksbank Karlsruhe zusammengefunden, um eine auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abgestimmte   Kinderbetreuung zu realisieren. Nach Bekanntgabe des Projekts im Mai und Spatenstich im August 2010 ist heute im März 2011 Richtfest.

55 Kinder werden in der Kita Schloss-Geister nicht nur nach einem eigenständigen Konzept der personalen und begabungsfördernden Pädagogik, sondern auf Wunsch auch bilingual betreut werden. Das Erforschen, Erfahren, Erleben und Sichentfalten des Kindes stehen hierbei im Mittelpunkt. Das Leitungs- und Betreuungsteam ist bereits zusammengestellt und wird schon vor Eröffnung mit dem »Pädagogischen Leitfaden« der netzwerk mensch vertraut gemacht. Die Raumstrukturen und die Inhalte des offenen Raumkonzepts wurden in Zusammenarbeit mit der PH Karlsruhe entwickelt. Die Lage im Grünbereich das BGV mit direktem Blick auf das Schloss Gottesaue ist traumhaft für die Kinder. Für die Eltern bedeutet sie vor allem kurze Wege.

»Das Gebäude der Schloss-Geister wird die erste Kita in Deutschland sein, die zu einer LEED-Zertifizierung angemeldet wird«, erläutert Bernd Bechtold, Gründer der netzwerk mensch ggmbh. Bei der Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) Zertifizierung handelt es sich um einen internationalen Standard für ökologisches
und nachhaltiges Bauen, den b.i.g. als eine von wenigen Ingenieurplanungsgesellschaften in Deutschland bereits anbieten kann.

Ein begrüntes Dach sowie 2 Lichtinnenhöfe mit Grün lassen den Betrachter schnell erahnen, dass hier auf ökologische und energieoptimierende Lösungen Wert gelegt wurde. »Der Zeitplan von Baubeginn bis Inbetriebnahme war und ist sportlich« so Architekt Veit Ruser. »Hinzu kam das Schneechaos über Weihnachten. Gemeinsam mit den Fachingenieuren und ausführenden Firmen werden wir dennoch eine planmäßige Eröffnung schaffen.«